top of page

Yoga

Wieso biete ich Yoga an?

Das Wort Yoga, manchmal auch "Joga" geschrieben, kommt aus dem indischen Sanskrit und bedeutet "anjochen, zusammenbinden, anschirren". Yoga ist eine vor Tausenden von Jahren entstandene, indische Lehre, die Körper und Geist zusammenbringt.  Yoga kann dir helfen, mehr geistigen Frieden und Klarheit, körperliche Kraft und Balance zu erlangen. Der Begriff Yoga bedeutet sowohl Vereinigung als auch die Verbindung von  Körper und Seele  und ist eine integrale Technik, die auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene wirkt. 

 

In meinen Yoga-Stunden möchte ich dich an deine eigene Verbundenheit, Leichtigkeit und Lebens-Freude hinführen. Ich bereite meine Stunden jeweils so vor, dass ich hineinspüre, welches Thema sich für diese Yoga-Stunde zeigen möchte und lasse meine Kreativität und Erfahrungen mit einfliessen. Die Asanas (Yoga-Übungen) setze ich passend zum Thema zusammen und folge dabei meiner Intuition.  Für mich ist Yoga wie eine Reise - wir steigen gemeinsam anders in die Stunde ein als wir nach der Yoga-Reise aussteigen.  Es ist eine Reise zu dir selbst und mir ist es ein Herzens-Anliegen, dir den Weg zu zeigen und den Raum dazu zu schenken.  Denn für mich ist Yoga ein magisches Tool, um das eigene Potenzial und die eigene Wahrheit zu entfalten.  Ist das nicht super spannend zu entdecken?

Es würde mich freuen, mit dir gemeinsam auf das Yoga-Boot zu steigen und auf dieses Erlebnis einzulassen. 

In meiner Yogastunde lege ich viel Wert darauf, dass es in deiner Yoga-Praxis nicht ums Leisten geht, sondern um die Achtsamkeit und “Softness” dir selbst gegenüber.  Ich werde dir Zeit schenken, um auf deinen Körper zu hören und in dich hinein zu spüren, welche Variante für dich am stimmigsten ist. Wenn du dich gerne persönlich weiterentwickeln möchtest und du mehr Leichtigkeit und Freiheit in deinem Leben wünschst, bist du bei mir genau richtig! 

Kinderhaltung

Slow Flow Vinyasa – Monday Bliss

Das sanfte Einklingen in die neue Woche

Diese Variation von Vinyasa Yoga ist eine Mischung zwischen Vinyasa Flow und Yin Yoga. Diese Yoga-Lektion eignet sich dafür, zum Start der Woche ganz bei sich anzukommen und aus der Ruhe heraus in die neue Woche zu gehen.

Wir bewegen uns im Flow, jedoch etwas langsamer als im Vinyasa Yoga und zum Schluss kommen wir in Yin Yoga Haltungen, damit du tiefenentspannt in den Abend gehen kannst. Eine Portion Glücksgefühl könnte das Resultat dieses Flows sein!

Also auf die Matte, fertig, los!  

Yin Yoga – die beruhigende Yogapraxis

Chillout and go deep

Beim Yin Yoga kannst du so richtig entspannen. Die Asanas werden in der Praxis zwei bis drei Minuten lang gehalten. So kann dein Körper sich ganz in die Haltungen hinein entspannen. Du kannst loslassen und so tiefe Entspannung erfahren. Yin Yoga dehnt besonders deine Faszien bzw. dein Bindegewebe. Ins Schwitzen kommst du bei diesem ruhigen Yoga-Stil also eher nicht. Die Dehnungen können durchaus intensiv sein. Im Yin Yoga kommt es nicht auf eine exakte Ausführung der Asanas an, sondern darauf, dass es sich für dich gut anfühlt und du die Pose ohne Anstrengung halten kannst. Dazu gebe ich dir viel an Material wie Polster, Decken, etc. Es soll so angenehm wie möglich sein, sodass du wirklich loslassen kannst.

Wenn du ein sehr aktiver Typ bist, dem es schwerfällt, sich zu entspannen, kann besonders dieser meditative Yoga-Stil perfekt für dich sein – auch wenn es zunächst herausfordernd ist. Denn Yin Yoga ist für mich die Yoga-Praxis, die dir am meisten hilft bei dir selbst anzukommen und in deinem ruhigen, natürlichen Dasein zu verweilen.

AdobeStock_133741328.jpeg
AdobeStock_139139162.jpeg

Chakra Yoga - Entdecke deine Energien in dir

In dieser Yoga-Stunde oder im Ladies Circle (drei Stunden Workshop)wähle ich passend zum ausgewählten Chakra Yoga-Übungen aus, um ein dazugehöriges Thema (zum Beispiel “Ur-Vertrauen” im Wurzel-Chakra) zu vertiefen. Die im Chakra enthaltenen Blockaden werden wir mit einem passenden Yoga-Flow, Mantras oder Mudras wieder ins Fliessen bringen. Dein Chakra, also eines deiner Energiezentren,  erfährt so zu sagen eine Reinigung und kommt in sein Ur-Zustand resp. in seine Balance zurück, .

Das Arbeiten mit Chakras hat eine sanfte, aber kraftvolle Wirkung auf dein Energie-System und somit auch auf deine emotionale Ebene. Im Chakra-Yoga werden wir auch auf positive Affirmationen eingehen, die du für dich im Alltag integrieren kannst. Chakra-Yoga bedeutet für mich, mehr als in anderen Yoga-Stunden,  Persönlichkeitsentwicklung. Gegen Ende einer Chakra-Yoga Stunde erhältst du Journaling-Fragen mit, die du ehrlich für dich beantworten kannst, um dich persönlich weiterzuentwickeln. 

AdobeStock_214454672.jpeg

Chakra Yoga - Entdecke deine Energien in dir

In dieser Yoga-Stunde oder im Ladies Circle (drei Stunden Workshop)wähle ich passend zum ausgewählten Chakra Yoga-Übungen aus, um ein dazugehöriges Thema (zum Beispiel “Ur-Vertrauen” im Wurzel-Chakra) zu vertiefen. Die im Chakra enthaltenen Blockaden werden wir mit einem passenden Yoga-Flow, Mantras oder Mudras wieder ins Fliessen bringen. Dein Chakra, also eines deiner Energiezentren,  erfährt so zu sagen eine Reinigung und kommt in sein Ur-Zustand resp. in seine Balance zurück, .

Das Arbeiten mit Chakras hat eine sanfte, aber kraftvolle Wirkung auf dein Energie-System und somit auch auf deine emotionale Ebene. Im Chakra-Yoga werden wir auch auf positive Affirmationen eingehen, die du für dich im Alltag integrieren kannst. Chakra-Yoga bedeutet für mich, mehr als in anderen Yoga-Stunden,  Persönlichkeitsentwicklung. Gegen Ende einer Chakra-Yoga Stunde erhältst du Journaling-Fragen mit, die du ehrlich für dich beantworten kannst, um dich persönlich weiterzuentwickeln. 

Ladies Circle - Chakra Yoga mit Gruppencoaching

 

Mit dem Ladies Circle eröffne ich einen Frauenkreis, in welchem wir gemeinsam Chakra Yoga praktizieren (siehe oben) und im zweiten Teil gehen wir auf die Persönlichkeitsentwicklung ein. Dabei vertiefen wir Themen, die dem Chakra aus der Yoga-Stunde zugeordnet sind. Mit einem Chakra-Rad können wir anhand eines kurzen Fragebogens eine Moment-Aufnahme machen und sehen, wo wir mit dem jeweiligen Chakra stehen. Das kann manchmal eine Bestätigung für dich sein oder auch eine Überraschung, welches Chakra nicht oder sogar übermässig ausgeprägt ist. In der Gruppe tauschen wir uns danach aus und teilen alltägliche Herausforderungen oder Erfahrungen zum Thema. 

Zum Schluss führe ich dich durch eine Meditation und schenke dir  Affirmationen, die du intuitiv auf Kärtchen ziehst und für die Folgewochen in deinen Alltag integrieren kannst.  Alles darf sein, nichts muss. 

Die Gruppe basiert auf Vertrauen, Respekt und Toleranz und es soll die Ur-Weibliche Verbindung kultivieren, wie wir es aus den Ur-Völkern kennen. Das klassische, weibliche Kaffi-Kränzli. :-) 

AdobeStock_139139162.jpeg
bottom of page